Spinat und Ricotta Cannelloni / Manicotti (Cannelloni Ricotta e Spinaci)

  • 30 Minuten
  • Vorbereitung: 10 Minuten,
  • Koch: 20 Minuten
  • Ausbeute: 4 Portionen
Bewertungen (11)

Von Danette St. Onge

Aktualisiert 08/13/18

  • Aktie
  • Stift
  • Email
drucken

Dies ist ein klassisches gefülltes und gebackenes Nudelgericht, das zu jeder Jahreszeit gut ist und auch großartige Essensreste hervorbringt. Sie können sogar alle Reste einfrieren, die für ungefähr drei Monate behalten werden, wenn sie gut in einer Gefrierbeutel-sicheren Tasche oder einem Behälter verpackt werden. Um gefrorene Reste wieder aufzuwärmen: über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen, dann in einem Ofen wie unten beschrieben erhitzen.

Wie bei allen italienischen Gerichten ist es wichtig, hochwertige Zutaten für beste Ergebnisse zu verwenden. Wenn möglich, verwenden Sie größere, dunklere Blätter von reifem Spinat als Babyspinat oder jungen Spinat. Es ist viel schmackhafter und behält seine Textur besser bei, wenn es gekocht wird, anstatt sich in etwas schleimiges Chaos aufzulösen. Sehr hochwertige Ricotta ist auch wichtig. Wenn Sie nur Zugang zu wässrigen, kalkhaltigen Supermarktmarken haben, versuchen Sie, Ihren eigenen Ricotta zu machen! Es ist einfacher als du denkst.

Entweder Blätter frischer Pasta oder getrocknete Cannelloni-Tubeteigwaren (gekocht nach den Anweisungen der Verpackung - achten Sie darauf, nicht zu lange zu kochen); beide geben gute Ergebnisse.

Das Verhältnis von Spinat zu Ricotta ist in dieser authentisch italienischen Version viel höher. Viele US-Anpassungen enthalten hauptsächlich Ricotta, der gerade mit Spinat gesprenkelt wird, während es wirklich größere Stücke von herzlichem Spinat mit etwas Ricotta und Ei sein sollte, die alles zusammen halten.

Optionale Variante: Sie können eine Schöpfkelle einer einfachen Tomatensoße über den Boden der Auflaufform nach dem Schöpflöffel Besciamella und eine weitere über die Cannelloni geben, bevor Sie sie mit dem Rest der Besciamella bedecken.

Was du brauchen wirst

  • 1 Pfund reife Spinatblätter
  • 7 Unzen frischer Kuhmilch Ricotta
  • 1 großes Ei, leicht geschlagen
  • 8 Esslöffel fein geriebenen Parmigiano Reggiano (eine Microplane Reibe funktioniert gut dafür), plus 4 Esslöffel zum Bestreuen oben
  • Feines Meersalz
  • Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 8 Rechtecke frische Pasta (10 x 12 cm) oder 8 Tuben getrockneter Cannelloni, gekocht nach den Anweisungen der Verpackung
  • 2 Tassen besciamella
  • 1 Esslöffel ungesalzene Butter

Wie man es macht

Ofen auf 425 Grad Fahrenheit vorheizen.

Spinat gut waschen, alle Stiele wegwerfen und bei mittlerer Hitze in einem großen Topf (mit nur Wasser, das nach dem Waschen auf den Blättern verbleibt) etwa 10 Minuten kochen lassen. In einem feinmaschigen Sieb gut abtropfen lassen und den gekochten Spinat mit dem Boden eines Holzlöffels niederdrücken, um so viel Wasser wie möglich auszupressen. Dann den gekochten Spinat fein hacken und in eine mittelgroße Schüssel geben.

Ricotta, Ei, 8 EL geriebenen Parmesan, Salz und Muskat unterrühren. Gut mischen, um zu kombinieren.

Bei Verwendung von frischen Nudelblättern: Die Blätter 1 Minute in kochendem Salzwasser kochen, abgießen und sofort in kaltes Wasser tauchen; einige Minuten im kalten Wasser ruhen lassen, dann ausziehen und auf einem sauberen Küchentuch oder einem großen Holzbrett trocknen lassen.

Bei Verwendung von getrockneten Teigwarenröhrchen: Gemäß den Anweisungen in der Verpackung garen, abgießen und in kaltes Wasser tauchen. Gut abtropfen lassen. Fülle mit einem kleinen Löffel.

Verteilen Sie die Füllung gleichmäßig zwischen den Rechtecken von frischen Teigwaren (oder Teigrohren). Bei Verwendung von Blättern: Einen Löffel voll der Füllung in die Nähe der kurzen Enden geben und in Längsrichtung aufrollen, um 8 Cannelloni zu formen.

Eine Schöpfkelle der Besciamellasauce über den Boden einer kleinen gefetteten Auflaufform geben und gleichmäßig über den Boden verteilen. Die gefüllten Cannelloni in einer Schicht auf die Auflaufform geben, mit der restlichen Besciamella gleichmäßig bedecken und mit den restlichen 4 Esslöffeln geriebenem Parmesan und der Butter bestreichen.

Backen bis goldbraun, etwa 15 bis 20 Minuten.