Kürbis-Falafel-Rezept

  • 30 Minuten
  • Vorbereitung: 15 Minuten,
  • Koch: 15 Minuten
  • Ausbeute: 20 Falafel-Kugeln (dient 6)
Bewertungen

Von Anita Schecter

Aktualisiert am 09/04/17

  • Aktie
  • Stift
  • Email
drucken

Ich habe generell Probleme mit Fragen, die nach Favoriten wie Lieblingsfarbe, Lieblingslied usw. fragen. Ich mag eine Vielzahl von Dingen und mein Favorit ist normalerweise, was auch immer ich gerade zu der Zeit genieße. Aber ich hatte nie Schwierigkeiten, die Frage zu beantworten, was mein Lieblingsessen ist. Versteh mich nicht falsch, ich liebe eine riesige Liste von Lebensmitteln. Aber es gab nie eine Zeit in meinem Leben, als Falafel nicht mein Liebling war. Wenn es auf einer Restaurantkarte ist, egal welche anderen köstlichen Angebote es gibt, ich bestelle es.

Angesichts dieser Tatsache, würden Sie denken, dass ich es die ganze Zeit zu Hause mache, aber ich tue es eigentlich nur selten. Der Grund ist, dass ich selten etwas tiefgebraten habe. Ja, Sie können Ofen gebackene Falafel machen und ich mache von Zeit zu Zeit. Das ist gut. Aber es ist nicht das Essen, das in die Kategorie Liebling gehört. Nur der original frittierte Falafel hält diese Krone.

Aber neulich experimentierte ich mit einer Kürbis-Falafel-Version und entschied, dass der einzig wahre Test wäre, es richtig zu kochen. Und es war es so wert. Heiße, knusprige Falafelbällchen direkt aus der Fritteuse, garniert mit coolem israelischem Salat und meinem zweiten Lieblingsessen auf der ganzen Welt, Tahini. Ich glaube, ich habe das an diesem Tag zum Mittag- und Abendessen gegessen. Genießen!

Was du brauchen wirst

  • 2 Tassen Dosen Kichererbsen, gespült und abgetropft
  • 1 kleine Zwiebel, geschält und geviertelt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 3/4 Tasse ungesüßten Kürbispüree
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 1/2 Teelöffel Kümmel
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 3/4 Teelöffel Salz (oder nach Geschmack)
  • 1/4 Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Cup Allzweckmehl plus 1/4 Tasse mehr, um Falafelbälle zu beschichten
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie
  • Canola oder Pflanzenöl zum Braten

Wie man es macht

  1. Die gespülten und abgetropften Kichererbsen, geviertelte Zwiebel, Knoblauchzehe, ungesüßtes Kürbispüree (keine Kürbiskuchenfüllung), Zitronensaft, Kreuzkümmel, Koriander, Salz, schwarzen Pfeffer, Backpulver, Mehl und Petersilie in die Schüssel einer Küchenmaschine geben . Pulse oder Püree, bis die Mischung meist glatt ist.
  2. Einen großen Topf Raps oder Pflanzenöl auf 375 Grad erhitzen.
  3. Die restliche 1/4 Tasse Allzweckmehl in eine große Schüssel geben.
  4. Die Falafelbällchen (ca. 1 Unze) schöpfen und zum Überziehen das Mehl einrollen.
  5. Die Falafelbällchen ca. 5 Minuten im Öl braten oder bis sie knusprig und goldbraun sind. Schütten Sie den Topf nicht so in zwei oder drei Chargen, je nach Größe Ihres Topfes. Auf ein Papiertuch abtropfen lassen.

Auf Pita oder Naan Brot servieren und mit gehackten Gurken, gewürfelten Tomaten, in Scheiben geschnittenen roten Zwiebeln und Tahinisauce garnieren.

Bewerten Sie dieses Rezept