Wie man ein Roggen Sauerteig Laib macht

  • 65 Minuten
  • Vorbereitung: 15 Minuten,
  • Koch: 50 Minuten
  • Ausbeute: 1 Laib (10 Portionen)
Bewertungen (11)

Von Elaine Lemm

Aktualisiert 13.09.17

  • Aktie
  • Stift
  • Email
drucken

Sauerteig ist jetzt solch ein populäres Brot, wahrscheinlich, weil es ein einfacheres Brot ist, das gegessen wird und angeblich für uns gesünder ist. Der meiste Sauerteig wird mit Weißmehl hergestellt, aber hier in diesem Rezept eine Mischung aus Roggen und Weißmehl.

Die Verwendung von Roggenmehl erzeugt eine dichtere Textur als reines, weißes Mehl, obwohl die Verwendung von allem Roggen für die meisten Paletten zu stark sein kann; Eine Mischung der beiden ergibt ein angenehmeres Brot in Geschmack und Textur.

Wie alle Sauerteige benötigen Sie einen Sauerteig-Starter, der ein wenig Zeit und Geduld erfordert. Glauben Sie mir, es lohnt sich für das dichte, leicht zähe Brot mit seinem angenehmen "sauren" Geschmack. Siehe die folgenden Hinweise.

Der beliebte Trend, Sauerteigbrote herzustellen (und zu essen), wird dank der Promi-Bäcker wie Paul Hollywood wahrscheinlich nicht so schnell nachlassen.

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Starter bereit und kräftig haben. Dies kann eine Fütterung für ein paar Tage erfordern, wenn es ruhend war.

Was du brauchen wirst

  • 225 Gramm Brotmehl
  • 225 Gramm Roggenmehl
  • 9 Gramm / 1 / Unze Salz
  • 285 Gramm Sauerteig-Starter
  • 1 Tasse Wasser (warm; mehr oder weniger zu mischen)

Wie man es macht

  • Geben Sie beide Mehle in eine große Backschüssel, fügen Sie das Salz hinzu und mischen Sie. Machen Sie einen großen Brunnen in der Mitte und fügen Sie den Startteig hinzu. Mit einer Gabel das Mehl in die Mitte ziehen und leicht mischen. Dann (ich mag es, meine Hände zu benutzen) mischen Sie den Vorspeise und Mehl und Wasser ein wenig nach dem anderen zusammen, um einen klebrigen Teig zu schaffen.
  • Entweder das Brot in einem Mixer mit einem Knethaken kneten oder den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsplatte kippen und so lange kneten, bis ein glatter, elastischer Teig entsteht. Wenn der Teig trocken ist, fügen Sie mehr Wasser hinzu, zu nass und Sie müssen mit etwas Mehl, etwa 10 Minuten in der Maschine, 12 - 15 von Hand bestreuen.
  • Sobald der Teig fertig ist, leicht eine Rührschüssel mit etwas Olivenöl einölen. Den Teig in die Schüssel geben, mit Klarsichtfolie / Plastikfolie abdecken und die Schüssel an einem kühlen, nicht kalten und zugfreien Ort aufbewahren. Bis zu 6 Stunden ruhen lassen oder bis sich der Teig verdoppelt hat. Wenn Sie wollen, lassen Sie es über Nacht der Teig muss in einem kälteren Raum sein, so dass das Brot sehr langsam aufgehen kann.
  • Den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche kippen und die Luft aus dem Brot schlagen. Den Teig einige Minuten leicht kneten, dann den Teig zu einer Kugel rollen, leicht mit Mehl bestäuben und entweder in ein bemehltes Banneton ** oder in eine mit einem bemehlten Geschirrtuch ausgekleidete Rührschüssel geben. Bedecke die Schüssel oder das Banneton mit Plastik und stelle es an einen kühlen, nicht kalten Ort wie zuvor und lasse es für 8 Stunden langsam aufgehen.
  • Erhitze den Ofen auf 220 ° C / Gas 6. Stelle eine ofenfeste Schüssel, die zur Hälfte mit kochendem Wasser gefüllt ist, auf die unterste Ablage des Ofens. Der Dampf aus dem Wasser hilft, eine schöne Kruste zu Ihrem Brot zu schaffen.
  • Ein Backblech mit leicht geöltem Backpapier auslegen. Kippen Sie den Laib vom Banneton oder Schüssel auf das Blatt (keine Sorge, wenn Sie ein wenig Luft aus dem Laib verlieren, wie Sie dies tun, wird es im Ofen zurückkommen). Legen Sie das Tablett und den Brotlaib in die Mitte des vorgeheizten Ofens. 30 Minuten kochen lassen, dann die Temperatur auf 200 ° C / Gas 6 senken und weitere 20 Minuten kochen oder bis der Laib goldbraun ist. Die Kruste sollte knusprig sein, und das Brot klingt hohl, wenn es auf die Basis geklopft wird.
  • Legen Sie den Laib auf ein Kühlregal und lassen Sie ihn vor dem Verzehr vollständig abkühlen. Roggensauerteig kann wie jedes andere Brot verwendet werden und ist natürlich frisch zubereitet und mit Butter bestrichen.
  • Der Sauerteig bleibt bis zu einer Woche haltbar. Legen Sie es nicht in Plastik, da dies die Kruste weich macht. Legen Sie das Brot stattdessen in eine Papiertüte oder einen Brotbehälter. Das Brot hält sich gut und ist auch nach einer Woche noch gut getoastet.

Der Sauerteig Starter

Wenn Sie einen Starter bereit und arbeiten dann verwenden Sie es in diesem Rezept wie angewiesen. Kein Starter? Mach dir keine Sorgen. Zwei Tage bevor Sie Ihr Brot backen wollen, geben Sie 4 Esslöffel Roggenmehl und 3 Esslöffel warme Milch in einen Krug oder ein Glas. Mischen und 48 Stunden in warmem, aber nicht heißem Zustand unbedeckt lassen. Nach dieser Zeit sollte es gut sprudeln und ist bereit zu verwenden.

Warum Sauerteigbrot ist besser für Sie

Sourdough gilt als gesünder für uns und leichter verdaulich. Das natürliche Ferment, das für das Brot verwendet wird (der Starter), schafft auch eine saure Umgebung im Laib, die Bakterien nicht mögen. So hält Sauerteig viel länger als kommerzielles Brot, und sogar wenn eine Woche alt noch großen Toast macht.

Ernährungsrichtlinien (pro Portion)
Kalorien295
Gesamtfett10 g
Gesättigte Fettsäuren2 g
Ungesättigtes Fett5 g
Cholesterin0 mg
Natrium1.406 mg
Kohlenhydrate46 g
Ballaststoffe5 g
Eiweiß6 g
(Die Nährwertangaben in unseren Rezepten werden anhand einer Inhaltsstoffdatenbank berechnet und sollten als Schätzung betrachtet werden. Die einzelnen Ergebnisse können variieren.) Bewerten Sie dieses Rezept