Cremige Pralinen mit geröstetem Pekannuss-Rezept

  • 35 Minuten
  • Vorbereitung: 10 Minuten,
  • Koch: 25 Minuten
  • Ausbeute: 4 Dutzend (dient 12)
Bewertungen (11)

Von Diana Rattray

Aktualisiert am 25.07.18

  • Aktie
  • Stift
  • Email
drucken

Geröstete Pekannüsse verleihen diesen Cremepralinen einen ausgeprägten Pekannussgeschmack. Machen Sie diese Pralinen als Geschenke für Ferienpartys oder bringen Sie sie ins Büro.

Was du brauchen wirst

  • 3 Tassen gehackte Pekannüsse
  • 2 Tassen hellbrauner Zucker, abgepackt
  • 1 Tasse Kristallzucker
  • 1 1/2 Tassen Sahne
  • 1/3 Tasse Vollmilch
  • 6 Esslöffel Butter, ungesalzen
  • 3/4 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Wie man es macht

  1. Toast Pekannüsse: Ofen auf 350 F erhitzen. Gehackte Pekannüsse auf ein großes Backblech geben. Backen Sie für ungefähr 5 Minuten, oder bis die gehackten Pekannüsse leicht gebräunt und aromatisch sind.
  2. In einem mittelgroßen Kochtopf den braunen Zucker, den Kristallzucker, die Sahne, die Milch, die Butter und das Salz vermischen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf 230 ° F kochen.
  3. Senken Sie die Hitze etwas ab, wenn die Mischung zu überkochen droht. Die gerösteten Pekannüsse hinzufügen und weiter kochen, unter ständigem Rühren bis 236 F.
  4. Die Mischung sollte einen weichen Ball bilden, wenn ein wenig in kaltes Wasser fällt. Entfernen Sie von der Hitze und fügen Sie Vanille hinzu; lassen Sie für ca. 5 Minuten stehen. Mit einem Holzlöffel verrühren, bis die Masse verdickt und leicht cremig ist, etwa 1 bis 1 1/2 Minuten.
  5. Lege die Pralinen mit einem Esslöffel oder einer kleinen Keksschaufel auf ein Blatt Pergamentpapier oder Wachspapier. Wenn die Mischung körnig wird, erhitze und rühre bei mittlerer Hitze für ein paar Sekunden oder bis sie leicht geschöpft und fallen gelassen werden kann.
Ernährungsrichtlinien (pro Portion)
Kalorien550
Gesamtfett36 g
Gesättigte Fettsäuren12 g
Ungesättigtes Fett16 g
Cholesterin50 mg
Natrium22 mg
Kohlenhydrate58 g
Ballaststoffe3 g
Eiweiß4 g
(Die Nährwertangaben in unseren Rezepten werden anhand einer Inhaltsstoffdatenbank berechnet und sollten als Schätzung betrachtet werden. Die individuellen Ergebnisse können variieren.)