Cook Fischkopf Curry mit genau der richtigen Menge an Hitze

  • 30 Minuten
  • Vorbereitung: 10 Minuten,
  • Koch: 20 Minuten
  • Ausbeute: 2
Bewertungen

Von Connie Veneracion

Aktualisiert 13.09.17

  • Aktie
  • Stift
  • Email
drucken

Obwohl die Welt denkt, dass Curry aus Indien stammt, wird jeder kompetente Koch in Indien Ihnen sagen, dass es in der indischen Küche kein Curry gibt. Es gibt Gewürzpaste, die in vielen Varianten kommt. Sehr wenige von uns, die die Feinheiten der indischen Küche nicht kennen, werden nicht in der Lage sein, sie alle zu erkennen, aber wir kennen Curry oder zumindest das gelbe Pulver oder die Paste, die aus verschiedenen Gewürzen besteht.

Curry, wie wir ihn heute kennen, kommt in drei Farben - gelb (die bekannteste), grün und rot. Wenn wir sagen, Fischkopf-Curry, Bezug nehmend auf dieses Singapurer Gericht, das zu einer modernen Legende geworden ist, scheint es, dass, weil die Soße rot ist, dann muss rotes Curry die gewählte Curry-Sorte sein. Aber das ist mehr offensichtlich als real. Da es wirklich kein Curry gibt ("Currygerichte" in Südostasien sind alle indischer Herkunft), ist die rote Soße aus Fischkopfcurry in Wirklichkeit eine Gewürzmischung - Sambal, in malaiischer Küche - einzigartig für jeden Koch und jeder Essensstand. Und deshalb kann das Fischkopfcurry von einem bestimmten Nahrungsmittelstand besser als das Fischkopfcurry schmecken, das in anderen gedient wird.

In diesem Rezept wird Fischkopfcurry mit gekaufter Currypaste aus Bequemlichkeit gekocht, so dass Köche, die das Gericht zum ersten Mal machen, nicht von der Anzahl der Gewürze überwältigt werden, die geröstet und gemahlen werden müssen, um die Basis für das Gericht zu bilden . Ich habe gelbe Currypaste verwendet; Sie können immer für Grün oder Rot entscheiden.

Die Kochzeit basiert auf dem Gewicht des Fischkopfes. Je größer der Fischkopf, desto länger die Kochzeit. Sie müssen auch die Menge der Zutaten anpassen, wenn Sie einen Fischkopf verwenden, der mehr als ein halbes Kilogramm wiegt.

Was du brauchen wirst

  • 1 Lachskopf (ca. 500 Gramm, in zwei Hälften geteilt)
  • 2 Esslöffel Speiseöl
  • 2 Schalotten (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 4 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 Knauf Ingwer (geschält und gerieben)
  • 1 Tomate (gewürfelt)
  • Vogelperspektive Chilis (so wenige oder so viele, wie Sie möchten), gehackt
  • 1 Teelöffel Fischsauce (oder nach Geschmack)
  • 3 bis 4 gehäufte Eßlöffel Currypaste
  • 2 Tassen Kokosmilch
  • 2 Esslöffel geröstete Zwiebelscheiben
  • 2 Esslöffel gerösteter Knoblauch

Wie man es macht

  1. Spülen Sie die Lachskopfhälften und tupfen Sie sie trocken. Pry oder scape so viel wie möglich, ohne die Haut zu beschädigen.
  2. Das Frittieröl in einer breiten Pfanne erhitzen.
  3. Die Schalotten, den Knoblauch, den Ingwer, die Tomaten und die Chilischoten mit etwas Fischsauce anbraten, bis sie zwei Minuten lang duften und weich werden.
  4. Die Currypaste einrühren.
  5. Kokosmilch eingießen. Mit mehr Fischsauce würzen. Aufkochen.
  6. Senken Sie die Fischkopfhälften in die Soße. Schöpfen Sie etwas Sauce über ihnen
  7. Decken Sie die Pfanne ab, senken Sie die Hitze ab und lassen Sie sie 12 bis 15 Minuten köcheln oder bis sie fertig sind. Probieren Sie die Sauce gelegentlich und fügen Sie bei Bedarf weitere Fischsauce hinzu.
  8. Die Fischkopfhälften aushöhlen und in eine flache Schale (oder zwei flache Schalen) geben. Gießen Sie die Sauce über sie. Mit gebratenen Zwiebelscheiben, geröstetem Knoblauch und geschnippeltem Koriander vor dem Servieren garnieren.
Bewerten Sie dieses Rezept